Header Gemeinde Kirchensittenbach

Gemeindeeinrichtungen

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die gemeindlichen Einrichtungen.

Bauhof / WertstoffhofDer Wertstoffhof hat jeden 2. und 4. Samstag im Monat
von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Der gemeindliche Bauhof und Wertstoffhof befindet sich im Wiesenweg in Kirchensittenbach. Am Bauhof befindet sich die technische Ausrüstung (Maschinen, Geräte, Fuhrpark), ein Streusalzsilo für den Winterdienst sowie ein Sozialraum für unser Bauhof-Team. Auf dem Dach des Bauhof-Gebäudes befindet sich eine Photovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung, welche derzeit vermietet ist.

Ferner befindet sich auf dem Gelände der Wertstoffhof. Es können folgende Wertstoffe abgegeben werden:
Altmetall, Gartenabfälle, Reifen - mit oder ohne Felgen, Styropor, Kork, Back- und Frittierfett, Pflanzenöl und Elektroaltgeräte (Unterhaltungselektronik und Haushaltskleingeräte).

Gebühren:

Pro „Kofferraum-Menge“ Gartenabfall 1,50 €
Reifen ohne Felge (pro Stück) 1,50 €
Reifen mit Felge (pro Stück) 2,50 €

 

Freiwillige FeuerwehrenDie Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde sind äußerst wichtige gemeindliche Einrichtungen, welche sich durch herausragendes ehrenamtliches Engagement der Mitglieder und Aktiven auszeichnen.

  • FF Kirchensittenbach (Stützpunktfeuerwehr) -
    www.feuerwehr-kirchensittenbach.de
  • FF Aspertshofen
  • FF Hohenstein
  • FF Kleedorf
  • FF Oberkrumbach
  • FF Steinensittenbach
  • FF Stöppach
  • FF Treuf
  • FF Unterkrumbach
  • FF Wallsdorf

Zu den Aufgaben der Feuerwehren zählen insbesondere der abwehrende Brandschutz und die zahlreichen technischen Hilfeleistungen, wie zum Beispiel bei Autounfällen, Unfällen mit Gefahrstoffen und Hochwasser. Die Feuerwehren können darüber hinaus freiwillige Aufgaben durchführen, wenn dadurch die Einsatzbereitschaft nicht beeinträchtigt wird. Neben regelmäßiger Übungs- und Schulungsmaßnahmen wird in den Feuerwehren auch wichtige Jugendarbeit geleistet, um den „Nachwuchs“ in der Feuerwehr zu fördern. 

Kläranlagen / AbwasserbeseitigungFolgend erhalten Sie Informationen über die Abwasserbeseitigung und Kläranlagen im Gemeindegebiet.

Kläranlage Sittenbachtal

(Adresse: Unterkrumbach 44, 91241 Kirchensittenbach)

Im Zeitraum von September 2016 bis Juni 2018 wurde die auf dem Gelände vorhandene belüftete Teichkläranlage aus dem Jahr 1992 umfangreich erneuert und eine neue Kläranlage nach dem aktuellen Stand der Technik errichtet, welche den rechtlichen Anforderungen des Wasserhaushaltsgesetzes entspricht.

  • Es handelt sich hierbei um eine Belebungsanlage mit Kombibecken (sog. Kombi-Belebungsanlage) ausgelegt für Schlammstabilisierung sowie kompletten Stickstoffabbau. Es erfolgt eine mechanische Vorreinigung des Rohabwassers mit anschließender Hebeanlage. Zudem gibt es einen statischen Schlammeindicker und zwei Schlammspeicher mit entsprechender Beschickungs- und Entleerungstechnik. Somit besteht die Möglichkeit zur direkten Abgabe von Klärschlamm zur anschließenden Weiterverarbeitung bzw. in andere Entsorgungswege.
  • Die Kläranlage ist ergänzt durch ein Regenrückhaltebecken zur weiteren Mischwasserbehandlung. Um die bei Mischwasser beim Spülstoß und der Entleerung anfallenden Störstoffe, gerade die stetig steigende Menge an Feuchttüchern, störungsfrei zu bewältigen und dennoch Energie- und Verschleißeffizient die hohen Abwassermengen zu heben, wurde die Kompaktanlage zur Beseitigung von Rechengut und körnigen Stoffen, dem Pumpwerk vorgeschaltet, was zwar baulich einen Mehraufwand darstellt, die Betriebskosten und die Störanfälligkeit jedoch erheblich reduziert.
  • Das Betriebspersonal kann sich über ein Tablet von der Ferne in die Prozessleitsteuerung einwählen und diverse Parameter einsehen und ggf. anpassen, was eine deutliche Arbeitserleichterung darstellt. Hierbei werden hohe Sicherheitsstandards eingehalten und es sind spezielle Anpassungen an der Firewall erfolgt.
  • Mit dem Tablet können ebenfalls die Sonden in den Regenüberläufen ausgelesen werden.
  • Auf den Dächern der Kläranlage wurde im Jahr 2021 zudem eine Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung installiert, sodass hier erhebliche Kosteneinsparungen für Strom erzielt werden können und der Strom gleichzeitig umweltfreundlich und nachhaltig produziert wird.
  • Die Anlage ist mit einer Ausbaugröße von 2.600 EGW wasserrechtlich genehmigt (Erhöhung im Bedarfsfall möglich)

Kläranlage Hohenstein

Bei der Kläranlage Hohenstein handelt es sich um eine Teichkläranlage, in welcher die Abwässer aus dem Ortsteil Hohenstein gereinigt werden.

Kläranlage Wallsdorf

Bei der Kläranlage Wallsdorf handelt es sich um eine Teichkläranlage, in welcher die Abwässer aus den Ortsteilen Hillhof, Menschhof und Wallsdorf gereinigt werden.

In weiteren Ortsteilen erfolgt die Abwasserbehandlung z. T. über biologische Kleinkläranlagen.

WasserversorgungDie Trinkwasserversorgung in der Gemeinde Kirchensittenbach mit all seinen Ortsteilen wird aus verschiedenen Oberflächenquellen sowie Tiefbrunnen sichergestellt.

(im Bereich des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Riegelsteingruppe und HEWA GmbH)

Dabei wird reinstes Trinkwasser aus den erschlossenen Grundwasserleitern entnommen und vollkommen zusatzfrei und ungechlort verteilt.

Das Trinkwasser – unser wichtigstes und am besten kontrolliertes Lebensmittel – muss strengen Vorschriften, insbesondere denen der Trinkwasserverordnung entsprechen. Die Anzahl der Kontrollen des Wassers und der Grenzwerte der verschiedenen Inhaltsstoffe sind darin so geregelt, dass bei lebenslangem Genuss des Wassers keine Schädigung der menschlichen Gesundheit zu befürchten ist. Durch die in der Trinkwasserverordnung festgelegten mikrobiologischen Untersuchungen wird eine einwandfreie Qualität des Trinkwassers in Bezug auf Krankheitserreger sichergestellt.

Darüber hinaus sind Untersuchungen auf vorgegebene Grenzwerte von toxikologisch relevanten Stoffen durchzuführen. Ferner enthält die Trinkwasserversorgung auch Grenzwerte für Stoffe, die für die menschliche Gesundheit nicht oder nur wenig relevant sind, aber die Beschaffenheit des Wassers nachteilig beeinflussen könnten.

Bei der Wasserversorgung der Gemeinde Kirchensittenbach wird auf die Einhaltung der in der Trinkwasserverordnung vorgeschriebenen Kontrollen und der Grenzwerte der einzelnen Stoffe des Trinkwassers größter Wert gelegt. Damit können wir jederzeit für unsere Kunden Trinkwasser von höchster Qualität und einwandfreier Beschaffenheit garantieren. Als notwendige Maßnahme zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung und des Brandschutzes wurde 2021 eine Trinkwasserverbundleitung vom Netz der HEWA GmbH in Kühnhofen nach Unterkrumbach sowie zur Hopfengartenmühle (ins Versorgungsnetz der WV Aspertshofen-Kleedorf-Hopfengartenmühle) errichtet und in Betrieb genommen.

Folgende Ortsteile werden von der Gemeinde Kirchensittenbach mit Trinkwasser versorgt:

  • Algersdorf (Wassergast Riegelsteingruppe), Morsbrunn (Wassergast Riegelsteingruppe), Dietershofen, Kirchensittenbach, Stöppach, Aspertshofen, Kleedorf, Hopfengartenmühle, Unterkrumbach (Wassergast HEWA GmbH), Oberkrumbach

Folgende Ortsteile werden direkt durch den Zweckverband zur Wasserversorgung der Riegelsteingruppe mit Trinkwasser versorgt:

  • Steinensittenbach, Entmersberg, Wallsdorf, Hillhof, Menschhof, Kreppling, Treuf, Siglitzhof, Hohenstein